Schon wieder schnorcheln? Aha, ein Wrack!

Zwei Tage nach dem ersten Schnorchelausflug haben uns die Einheimischen zu einer „Exkursion“ mit Schnorcheln eingeladen. Unter anderem zu einem Wrack auf Isla Perro. Also brummen wir mit dem Boot und einigen anderen Touristen etwa 20 Minuten in eine Richtung – ich glaube Nordwest, vorbei an einigen kleinen Inselchen. Unser Ziel scheint bekannt zu sein, es gibt ein kleines Restaurant, unheimlich viel andere Touristen (bisher dachten wir, wir wären quasi alleine mit den anderen auf unserer Insel).

Das Wrack wirkt zwar eher, als wäre es absichtlich als Touristenattraktion im seichten Wasser versenkt worden, aber trotzdem nett. Es ist ein bißerl mit Korallen und anderem Getier (Schwämmen, …) bewachsen. Also etwas mehr zu sehen beim Schnorcheln.

Das Wrack darf man sich jetzt auch nicht als große Frigatte vorstellen. Es ist ein Eisen-/Stahlschiff, eher klein. Man erkennt eine Winde aus Metall, die Funktion bzw. ehemalige Anwendung kann ich nicht erraten.

Die Fische sind neben den Bekannten noch ein paar neue bunte Fischerl, die man bei uns am ehesten aus diversen Aquarien kennt. Sie lassen sich durch die zahlreichen Schnorchler nicht beunruhigen und schwimmen gelassen durch die Gegend.

Die Insel selbst scheint ein Treffpunkt für Touristen sämtlicher benachbarter Inseln zu sein. Es gibt ein Restaurant, in dem wir uns eine frische ganze Kokosnuss gönnen (va. Kokoswasser zum Schlürfen).

Nach einem kurzen Sonnenbad und zwei Schnorcheldurchgängen geht’s auch schon wieder weiter zu einem Riff – wieder zum Schnorcheln.

(gopro8507 noch einfügen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworte folgende Rechenaufgabe (ergänze die fehlende Stelle) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.