Roma

Wir haben endlich mal wieder Urlaub! Ganz schön lange ist es her, dass wir verreist sind und deshalb freuen wir uns nun umso mehr darüber, dass wir ein paar Tage in Rom verbringen können. Die ewige Stadt ist uns nicht fremd, wir sind immer mal wieder hier, um gut zu essen, das Dolce Far‘ Niente zu genießen und natürlich auch ein bisserl zu shoppen.

Gestern sind wir in Trastevere gelandet, einem Stadtteil von Rom, der jenseits des Tibers liegt, was schon der Name verrät.. Darüber hinaus ist es trotz immer größerer Beliebtheit bei Touristen immer noch eine recht ursprüngliche Ecke der Stadt geblieben und wenn man von den Touristenpfaden mal links oder rechts abbiegt, eröffnen sich einem ganz wundervoll idyllische kleine Plätze und Gassen.

Selbstverständlich gab es da auch den ersten echten italienischen Espresso für uns…

KaffeeTrastevere 1IMG_3219

Im Herzen des Viertels befindet sich eine der ältesten und meines Erachtens auch eine der schönsten Kirchen Roms, die Basilica di Santa Maria in Trastevere, berühmt für ihre Mosaike aus dem 12. und 13. Jahhundert.

IMG_3228

Gegen Abend zog es uns dann wieder Richtung Hotel und Piazza Navona, wo wir im Da Francesco vorzüglichst gespeist haben: als Primo Piatto eine kleine Portion handgemachte Tagliatelle Cacio e Pepe (mit Pecorino und Pfeffer) für Stefan und Miesmuscheln für mich, danach hatte Stefan eine Tagliata (aufgeschnittenes Rindersteak) auf Ruccola und für mich gab’s lang ersehnte gebratene Steinpilze. Auf eine Nachspeise haben wir verzichtet.IMG_3252IMG_3253IMG_3255IMG_3254

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworte folgende Rechenaufgabe (ergänze die fehlende Stelle) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.