Kulinarisches Heimweh

So sehr wir das Thai Essen auch mögen, kommt irgendwann mal der Zeiptpunkt, an dem wir uns nach etwas Heimischem sehnen – ohne Chili, ohne Soja- oder Fischsauce, und gerne auch mal wieder mit Messer und Gabel zu essen… zum Glück gibt’s ganz in der Nähe das Pranberry, ein sehr nettes kleines Bed & Breakfast, wo auch gelegentlich abends gekocht wird. Auf der Karte stehen mediterrane Gerichte, viel Pasta, Calamari und auch Salat.  Genau das Richtige, wenn Einen das kulinarische Heimweh packt.

wpid-20150415_200415.jpg

wpid-20150415_200411.jpg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworte folgende Rechenaufgabe (ergänze die fehlende Stelle) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.