„If it looks good, eat it!“

Im Fernsehen gibt es eine Sendung, die wir uns gerne ansehen: Der Alles-Esser

Er (Andrew Zimmern) bereist die Welt und hat einen kulinarischen Auftrag, alles zu probieren, so eklig es auch aussehen mag. Sein Spruch (in engl. Original) ist: „…and remember: if it looks good, eat it!„. Er motiviert also zum Ausprobieren.

Und nachdem ich eh gerne die Naschereien in Garküchen koste, habe ich mich dem Motto quasi angeschlossen. Dort gibt es meist gegrilltes und gekochtes, g’schmackiges und grundehrliches Essen um „kein Geld“. Die im Foto gezeigten Hendlteile haben zusammen umgerechnet 1 Euro gekostet, ergeben aber eine vollständige Mahlzeit. Mehr kann man bei der Hitze eh nicht essen. Man bekommt halt eher nicht das Filetstück, sondern die gegrillten Teile am Spieß (hier eher in einer Holzzange, in der die Teile eingeklemmt sind und gegrillt werden). In meinem Fall war es der Hals und allerhand anderes knorpeliges vom Huhn, aber sehr lecker, zum Abkiefeln, und mit einer süßen (Honig-?) Marinade erinnert es an Barbecue im europäischen Sinn (also gegrillt und nicht smoked, wie es die Amerikaner vorziehen).

wpid-20150416_134527.jpg wpid-20150416_134532.jpgwpid-20150416_134523.jpg 20150416_134518

Ich kann es durchwegs empfehlen und wer sich an das Experiment erst mal vorsichtig annähern möchte, nimmt einfach die Hendlhaxerl. Die gibt es meist gegrillt oder paniert, wobei wir das eher mit Backteig vergleichen würden als einer Panade in unserem Sinn. Da kann nix schiefgehen.

Oder man probiert die einheimischen Würste, die gibt es vom Schwein (thail. „Moo“, gesprochen „Moooooohhhh“) oder eben wieder vom Hendl (thail. übrigens „Gai“).

hungrigerstefan

Heute sind wir mit dem Moped an einem anderen Standl vorbeigefahren, das hat auch superfein ausgesehen. Leider sind wir grad vom Frühstück gekommen und ich war nicht hungrig. Sonst wäre ich auf jeden Fall schwach geworden:

20150417_115557

Die Hendln hier sind ja sooo saftig und fein! Und die Thais wissen, wie man’s richtig zubereitet!

2 Gedanken zu „„If it looks good, eat it!“

  1. Man (ich) sollte wirklich nicht am Vormittag in euren Blog schauen, weil die Zeit bis zum Mittagessen dann ewig nicht vergeht…

    Stefan – ich freu mich schon wenn du mir zeigst, wie man die Videos embedded, anscheinend war ich nur zu doof dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworte folgende Rechenaufgabe (ergänze die fehlende Stelle) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.